zur Startseite des Kalenderlexikons Kalender
Was geschah wann?
StartseiteImpressumNutzungshinweisQuellenLinksE-Mail
Wohin?
Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör
24 Ereignisse für den 16. April
Jahr Ereignis
1995 Mit der Billigung des Bundesrates tritt der vereinbarte Solidarpakt zur Finanzierung der deutschen Einheit in Kraft.
1994 Die nordbosnische Stadt Gorazde ist das Ziel schwerer Angriffe serbischer Truppen, die unter der dortigen moslemischen Bevölkerung zahlreiche Opfer fordern.
  Eine Jahrhundert-Flutwelle erreicht die Stadt Halle, das Hochwasser richtet in weiten Teilen des Landes beträchtliche Schäden an.
1993 Die ostbosnische Stadt Srebrenica und deren Umgebung wird vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen nach der Kapitulation der moslemischen Verteidiger zur "sicheren Zone" erklärt, die von Feindseligkeiten frei sein soll.
1992 Mit dem Einmarsch der Rebellen in Kabul endet er 13 Jahre andauernde afghanische Bürgerkrieg zwischen den Mudschaheddin und der Regierung.
1991 US-Präsident George Bush kündigt die Einrichtung von Schutzzonen für Kurden im Nordirak an.
1989 Bei einem Zugunglück im Bahnhof der niedersächsischen Kreisstadt Rotenburg entgleisen 21 Waggons eines Güterzuges; wegen der teilweise hochexplosiven Chemikalien-Ladung müssen vorübergehend 1.000 Menschen evakuiert werden.
1988 Der Palästinenserführer Chalil al Wazir alias "Abu Dschiad" wird in seinem Haus in Tunis ermordet; der Mord führt zu schweren Ausschreitungen in den israelisch besetzten Gebieten.
1982 In der Erlanger Universitätsklinik wird das erste deutsche "Retortenbaby" geboren.
1977 Eine Lawine verschüttet ein Arbeitslager beim Bau des Arlberg-Straßentunnels - ein Toter, 3 Verletzte.
1970 In Wien beginnen US-amerikanisch-sowjetische Verhandlungen über die Begrenzzung strategischer Atomwaffen (SALT).
1949 Die Alliierten bringen innerhalb von 24 Stunden mehr als 12.941 Tonnen Versorgungsgüter über die Luftbrücke nach Berlin.
1948 In Paris gründen 16 Staaten die Organisation für europäische Zusammenarbeit (OEEC); die Hauptaufgabe der OECD-Vorgängerin ist die Erstellung von Wiederaufbauprogrammen.
  In der Sowjetzone und Ostberlin dürfen westliche Zeitungen nicht mehr verkauft werden.
1947 Im Hafen von Texas City fliegt ein französischer Salpeterfrachter in die Luft und verwüstet Hafen und Stadt erheblich; 561 Menschen sterben.
1943 Der Schweizer Chemiker Albert Hofmann entdeckt die stark halluzinogene Wirkung von LSD, die in den sechziger Jahren zur Modedroge der Hippiekultur wird.
1922 Der Rapallo-Vertrag, der die Wiederaufnahme der deutsch-russischen Beziehungen auf der Grundlage von Gleichberechtigung bewirkt, wird unterzeichnet.
1919 Die Alliierten geben die deutsche Küstenschiffahrt wieder frei, auch Nachbarländer dürfen angelaufen werden.
1917 Der russische Revolutionär Wladimir I. Lenin trifft aus dem schweizerischen Exil kommend in St. Petersburg ein.
1914 Die Gründung der Bremer Behring-Werke markiert den Beginn der Großproduktion von Impfstoffen.
1912 Die Amerikanerin Harriet Quimby überfliegt als erste Frau den Ärmelkanal in einem Bleriot-Einsitzer von Dover nach Hardelot.
1871 Die Reichsverfassung, die auf Entwürfe von Otto von Bismarck zurückgeht, tritt in Kraft; Berlin wird Hauptstadt des Deutschen Reiches.
1865 In London erscheint das grotesk-phantasiereiche Kinderbuch "Alce im Wunderland" von Lewis Carroll und wird zu einem Kinderbuchklassiker.
1607 Schiffe der London Company landen an der Chesapeake Bay im heutigen Virginia und gründen mit Jamestown die älteste britische Dauersiedlung in Noramerika.

ZurückZurück
 Startseite Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör  

© 2000..2018 by Thomas Melchert

... benötigte Zeit zum Erstellen der Seite: 0,05 Sekunden ...