zur Startseite des Kalenderlexikons Kalender
Was geschah wann?
StartseiteImpressumNutzungshinweisQuellenLinksE-Mail
Wohin?
Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör
24 Ereignisse für den 13. Juli
Jahr Ereignis
1998 Rußland wird vom Internationalen Währungsfonds (IWF) ein Darlehen in Höhe von 22,5 Milliarden Mark zugesprochen.
1995 Chinas Staats- und Parteichef Jiang Zemin trifft zu einem offiziellen Besuch in Deutschland ein.
1994 Das Oberlandesgericht München beendet per einstweiliger Verfügung den Verkauf des Buches "Scientology - ich klage an" von der Sektenkritikerin Renate Hartwig.
1989 In Frankreich beginnen zweitägige Feiern zum 200. Jahrestag der Französischen Revolution.
  Bei einem Geheimtreffen in Wien werden der iranische Kurdenführer Ghassemlou, ein weiterer kurdischer Exilpolitiker und ein in Österreich eingebürgerter Kurde von iranischen Agenten erschossen.
1988 Polen führt den Ersatzdienst für Wehrdienstverweigerer ein.
  In der Kaserne der britischen Rheinarmee in Duisburg-Wanheim explodiert eine IRA-Bombe, neun Soldaten werden verletzt.
1985 Im Londoner Wembley-Stadion und im John-F.-Kennedy Stadion in Philadelphia findet zeitgleich das von Bob Geldof für die Afrikahilfe veranstaltete Konzert statt; der Erlös: 128 Mio. Mark.
1984 Franz Beckenbauer wird vom DFB zum Teamchef der Fußball-Nationalmannschaft berufen.
1983 Das Bundeskabinett billigt den umstrittenen Kompromiß über die Verschärfung des Demonstrationsrechts.
1978 US-Präsident Jimmy Carter trifft zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Bonn ein.
  Der am 11.07. aus der CDU ausgetretene Bundestagsabgeordnete Herbert Gruhl gründet in Bonn die Umweltschutzpartei Grüne Aktion Zukunft.
1977 In New York kommt es durch Blitzschlag zu einem 24stündigen Stromausfall, es ist die Nacht der Plünderungen und Exzesse.
1967 In Newark/New York beginnen viertägige Rassenunruhen bei denen 26 Menschen sterben und 2.000 verletzt werden.
  Der englische Radrennfahrer Tom Simpson stürzt während der Tour de France nach Einnahme von Dopingmitteln am Mont Ventroux vom Rad und stirbt.
1951 Frankreich erklärt den Kriegszustand mit Deutschland für beendet.
1949 Papst Pius XII. erklärt die Mitglieder und Sympathisanten der kommunistischen Parteien aller Welt für exkommuniziert.
1943 Die Nazis richten Alexander Schmorell und Kurt Huber, zwei Mitglieder des Widerstandskreises der Weißen Rose, hin.
1930 In Urguay wird erstmals die Fußball-WM ausgetragen; der Gastgeber gewinnt mit 4:2 über Argentinien.
1908 Bei den IV. Olympischen Spielen in London dürfen im Tennis und Eiskunstlauf erstmals Frauen antreten; die Spiel begannen im Mai und endeten erst im Oktober mit den Ballspielwettbewerben.
1878 In Berlin regelt ein Kongreß der europäischen Großmächte die territorialen Verhältnisse in Südosteuropa: Rumänien, Serbien und Montenegro werden unabhängig.
1793 Der radikale Jakobiner Jean Paul Marat wird von Charlotte de Corday d'Armont im Bad ermordet, weil er erklärt hatte, bis zur Befestigung der Republik müßten noch 200.000 Menschen hingerichtet werden.
1700 Im Frieden von Konstantinopel wird der Große Türkenkrieg zwischen Rußland und dem Osmanischen Reich beendet.
1254 70 deutsche Städte zwischen Lübeck, Aachen, Zürich und Regensburg bilden den Rheinischen Stdätebund und wollen sich gegen die Zollwillkür der deutschen Fürsten wehren und den Mainzer Reichslandfrieden aufrechterhalten.

ZurückZurück
 Startseite Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör  

© 2000..2018 by Thomas Melchert

... benötigte Zeit zum Erstellen der Seite: 0,05 Sekunden ...