zur Startseite des Kalenderlexikons Kalender
Was geschah wann?
StartseiteImpressumNutzungshinweisQuellenLinksE-Mail
Wohin?
Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör
29 Ereignisse für den 12. September
Jahr Ereignis
2003 Der Weltsicherheitsrat hebt seine Sanktionen gegen Libyen nach elf Jahren auf.
2002 Der Brasilianer Sergio Vieira de Mello übernimmt in Genf das Amt des UN-Hochkommissars für Menschenrechte von der Irin Mary Robinson. Er kommt 2003 in Bagdad bei einem Attentat ums Leben.
1999 In Nordrhein-Westfalen werden bei Kommunalwahlen erstmals die Bürgermeister und Landräte direkt gewählt.
1993 Mae Jemison wird die erste schwarze Astronautin im All in der Raumfähre Endeavour.
1991 Die jugoslawische Armeeführung widersetzt sich einem Befehl von Staatspräsident Mesic, ihre Truppen in die Kasernen zurückzuziehen; Mesic spricht von einem Militärputsch.
1990 In Moskau unterzeichnen die Außenminister der vier Siegermächte des 2. Weltkriegs un der beiden deutschen Staaten den Vertrag, der die Wiederherstellung der deutschen Souveränität besiegelt (2 + 4 Abkommen).
1987 Das Nachrichtenmagazin "Spiegel" meldet einen Tag vor der Wahl in Schleswig-Holstein, Ministerpräsident Uwe Barschel habe den SPD-Spitzenkandidaten Bjorn Engholm bespitzeln lassen.
1982 Bei Päffikon/Zürich wird ein deutscher Reisebus aus Schöneich bei Stuttgart von einem Zug erfaßt, 39 Menschen sterben.
1980 In einem unblutigen Putsch übernimmt das Militär unter General Kenan Evren die Macht in der Türkei; ab sofort herrscht Kriegsrecht.
1974 Kaiser Haile Selassie von Äthiopien wird vom Militär gestürzt.
  Kaiser Haile Selassie von Äthiopien wird von der Armee nach 44jähriger Herrschaft gestürzt und unter Hausarrest gestellt.
1968 Die sowjetischen Tuppen ziehen sich aus Prag, Brünn und Preßburg zurück.
1960 In der DDR wird nach dem Tod von Wilhelm Pieck das Amt des Präsidenten abgeschafft und durch einen Staatsrat ersetzt, dessen Vorsitz Walter Ulbricht übernimmt.
1949 Der liberale Politiker Theodor Heuss wird zum ersten Bundespräsidenten gewählt.
  Der liberal-demokratische Politiker Theodor Heuss wird zum ersten deutschen Bundespräsidenten gewählt; im zweiten Wahlgang erhält er die absolute Mehrheit gegenüber seinem Konkurrenten Kurt Schumacher (SPD).
1946 Mit 85 gegen 84 Stimmen bei vier Enthaltungen lehnt die Bayerische Verfassungsgebende Landesversammlung das Amt eines bayerischen Staatspräsidenten ab.
1943 Einheiten der Waffen-SS befreien den entmachteten italienischen Diktator Benito Mussolini aus der Haft in einem Berghotel in den Abruzzen.
1932 Nach einem Eklat - Reichstagspräsident Göring ignoriert ein von Hindenburg unterzeichnetes Auflösungsdekret und verweigert Reichskanzler Papen das Wort - wird der Reichstag aufgelöst.
1912 Bulgarien setzt sich in einem Memorandum an Großbritannien, Frankreich, Österreich-Ungarn und Deutschland für die Unabhängigkeit Mazedoniens vom Osmanischen Reich ein.
1910 Gustav Mahlers 8. Sinfonie wird mit monumentaler Besetzung in München uraufgeführt und wird zum größten Triumph in der Laufbahn des Komponisten.
1906 Bildschreiber-Patent: Max Dieckmann und Gustav Glage reichen ihr Verfahren zur Übertragung von Schriftzeichen und Strichzeichnungen unter Benutzung der Kathodenstrahlröhre zum Patent ein.
1891 Erstes Straßen-Radrennen auf der Route Leipzig-Berlin-Dresden.
1839 Alphonse Giroux bietet in seinem Fotogeschäft in Paris die erste für den Verkauf hergestellte Kamera an.
1689 Zar Peter I., genannt »der Große«, übernimmt im Alter von 17 Jahren die Alleinherrschaft im Moskauer Kreml.
  Zar Peter I., der Große, übernimmt die Alleinherrschaft in Rußland.
1683 In der Schlacht am Kahlenberge vor Wien besiegt der Oberbefehlshaber des vereinigten deutschen, polnischen und österreichischen Heeres , der polnische König Johann Sobiesky, die Türken.
  Die Truppen Kaiser Leopolds I. und seiner Verbündeten unter dem Polenkönig Johann III. Sobieski besiegen die türkischen Belagerer von Wien am Kahlenberg; damit ist die islamische Expansionspolitik in Europa beendet.
1572 Gründung der Spanischen Reitschule unter Kaiser Maximilian II. in Wien.
1556 Karl V. verzichtet zugunsten von Ferdinand I. auf die Kaiserwürde.

ZurückZurück
 Startseite Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör  

© 2000..2019 by Thomas Melchert

... benötigte Zeit zum Erstellen der Seite: 0,06 Sekunden ...