zur Startseite des Kalenderlexikons Kalender
Was geschah wann?
StartseiteImpressumNutzungshinweisQuellenLinksE-Mail
Wohin?
Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör
21 Ereignisse für den 9. November
Jahr Ereignis
1999 Die moldawische Regierung unter Ministerpräsident Ion Sturza wird durch ein Mißtrauensvotum des von den Kommunisten beherrschten Parlaments zum Rücktritt gezwungen.
1994 Die Europäische Kommission untersagt das von Bertelsmann, Kirch und Deutscher Telekom geplante Gemeinschaftsprojekt für Abonnentenfernsehen.
1989 Die Mauer fällt: Die DDR-Führung öffnet ihre Grenzen zur Bundesrepublik Deutschland und nach West-Berlin. Tausende Menschen passieren noch am selben Tag die innerdeutsche Grenze.
1986 In Hamburg verliert die SPD mit Bürgermeister Klaus von Dohnanyi die Bürgerschaftswahl, die CDU wird stärkste Partei.
1974 Holger Meins, Terrorist und Mitgründer der Rote Armee Fraktion (RAF), stirbt in der Haftanstalt Wittlich (Rheinland-Pfalz) nach einem Hungerstreik.
1967 Erster Start der bis dahin schubstärksten Trägerrakete der Welt, der Saturn-5.
1966 Die CDU/CSU spricht sich für Kurt Georg Kiesinger als Kanzlerkandidaten aus.
1959 Als erstes synthetisches Penicillin-Präparat wird das Antibiotikum Syncillin in den USA für den medizinischen Gebrauch freigegeben.
1956 Der Bundestag verabschiedet das umstrittene Ladenschlußgesetz.
1944 Der deutsche Wissenschaftler Otto Hahn erhält den Nobelpreis für Chemie für die Entdeckung der Kernspaltung 1938.
1938 Die Judenverfolgung in Deutschland erreicht in der "Reichskristallnacht" einen neuen Höhepunkt: Synagogen werden zerstört, jüdische Läden geplündert und viele Juden mißhandelt und kommen ums Leben.
1937 Japanische Invasionstruppen erobern die chinesische Hafenstadt Shanghai.
1936 Die Heinkel-Werke in Berlin stellen das schnellste Verkehrsflugzeug der Welt vor: die zweimotorige He 111 erreicht eine Höchsgeschwindigkeit von 400 km/h.
1923 Die bayerische Polizei beendet an der Münchner Feldherrenhalle den von Adolf Hitler geplanten "Marsch" auf Berlin, bevor er richtig begonnen hat.
  Der deutsche Rundfunk sendet erstmals politische Nachrichten.
1918 Nahezu ohne Blutvergießen gelangt die Novemberrevolution in Berlin zum Erfolg: Reichskanzler Max von Baden verkündet die Abdankung Kaiser Wilhelms II. und tritt zurück, gegen 14 Uhr ruft Philipp Scheidemann die Republik aus, dem SPD-Vorsitzenden Friedrich Ebert wird das Reichskanzleramt übertragen, Arbeiter- und Soldatenräte bilden sich.
1907 Die Londoner Zeitung "Daily Mirror" druckt erstmals ein Foto, das per Draht von Paris nach London übermittelt wurde.
1897 In Köln wird der Caritasverband als Dachorganisation der katholischen Caritasvereine eingerichtet.
1867 Der Rücktritt des Shogun Yoshinobu Tokugawa bedeutet das Ende des über 700 Jahre alten Shogunatssystems in Japan. Das Landöffnet sich damit dem Westen.
1847 In einer Klinik in Edinburgh kommt erstmals ein Baby zur Welt, dessen Mutter bei der Geburt unter Narkose stand.
1799 Im Staatsstreich vom 18. Brumaire stürzt Napoleon Bonaparte das seit vier Jahren bestehende französische Direktorium und ernennt sich zum Ersten Konsul.

ZurückZurück
 Startseite Lexikon Kalender Berechnen Feiertage Gästebuch Programme Zubehör  

© 2000..2018 by Thomas Melchert

... benötigte Zeit zum Erstellen der Seite: 0,07 Sekunden ...